Motorboot Club Altrip e.V.

Rhein-km 417 LU im Prinz-Karl-Wörth Hafen

Bootswanderfahrt 2006 nach Oberhausen

Auch in diesem Jahr organisierte unser Sport- und Fahrtenwart Fred Heil am 02. und 03.09.06 eine Bootswanderfahrt zum Motor-Boot-Club Oberhausen. Mit großer Begeisterung wurde diese sportliche Aktivität von den Mitgliedern und Gastliegern aufgenommen.
Neun Bootskapitäne samt Crew meldeten sich bei Fred Heil an, so dass am 02.09. ab Heimathafen Altrip der Törn losgehen konnte. Vorher inspizierte der eine oder andere noch sein Boot, um auch die kleinste Panne auf der Fahrt auszuschließen. Auch der Wettergott war mal wieder unser Partner und zeigte sich von seiner besten Seite.
Gegen 12 Uhr war es dann soweit. Fred Heil wünschte allen eine gute Fahrt und fuhr als erster los. Nach und nach machte sich dann der restliche Bootscorso auf den Weg. Der eine war etwas schneller im Oberhauser Altrhein, der andere etwas langsamer. Letztendlich kamen aber alle gegen 14 Uhr am Ziel an.
Dort erwartete uns ein gutgelaunter 1. Vorsitzender, Lothar Böhringer, der uns fachkundig unsere Liegeplätze zuwies und fleißig beim Anlegen half. Als alle Boote festgemacht hatten, traf man sich am Clubhaus zu einer gemütlichen Runde.
Gegen 18 Uhr wurde das von Fred Heil ausgesuchte kalt-warme Büffet geliefert, das alle Erwartungen übertraf. Hier konnte man schon sagen, das Auge isst mit. Aber bevor Fred das Büffet eröffnen konnte, ergriff unser 1. Vorsitzender, Albert Groh, das Wort.
Er bedankte sich bei dem 1. Vorsitzenden des MBC Oberhausen, Lothar Böhringer, für den netten Empfang und die Überlassung des Clubhauses. Als Erinnerung überreichte er ihm einen MCA-Clubwimpel. Lothar Böhringer bedankte sich und wünschte allen einen guten Appetit und einen schönen Abend. Nun konnte auch Fred Heil sein Büffet eröffnen, worauf sich ganz schnell eine Schlange bildete und jeder nach Herzenslust zugreifen konnte.
Bootswanderfahrt 2006
Als alle einen zufriedenen und gesättigten Eindruck machten, ging man zum gemütlichen Teil über. Da wurde gefachsimpelt und überlegt, wo die nächste Bootswanderfahrt hingehen soll, bis alle todmüde in ihre Kojen krochen. Auch am nächsten Morgen hatte Fred für ein wunderbares Frühstück gesorgt und keiner konnte anschließend sagen, ich bin hungrig weggefahren. Bis zum Mittag saß man noch zusammen, dann begann der allgemeine Aufbruch zurück in den Heimathafen. So ging ein schönes Wochenende leider viel zu schnell vorbei. Alle freuen sich nun auf das nächste Bootswandern.
Bericht: Karin Appel
Bootswanderfahrt 2006 Bootswanderfahrt 2006
Bootswanderfahrt 2006 Bootswanderfahrt 2006
Bootswanderfahrt 2006 Bootswanderfahrt 2006