Motorboot Club Altrip e.V.

Rhein-km 417 LU im Prinz-Karl-Wörth Hafen

Motorboot Club Altrip: Dachschaden

Dachschaden Wer einen Dachschaden hat, braucht nicht unbedingt einen Psychiater, manchmal tun es auch ein paar tatkräftige Clubmitglieder. Nachdem das MCA Clubhaus in den Besitz des Vereins übergegangen war, unterzog der Vorstand das Gebäude einer gründlichen Inspektion. Dabei kamen gravierende Mängel zum Vorschein. So mussten alle Fenster und die Eingangstür erneuert werden und auch das Dach erwies sich als marode. Um die Kosten der Dachsanierung niedrig zu halten, war ein hoher Anteil an Eigenleistung angesagt. Ehrenmitglied Egon Schuster organisierte ein Baugerüst, dann konnten die helfenden Hände die alte Dachhaut abtragen und den neuen Belag aus Aluminium aufziehen. Bei diesen Arbeiten, die eine Woche dauerten, herrschten unwirtliche Witterungsbedingungen mit eisigem Wind und Schneeregen. Die Männer der Baustelle, Albert Groh, Gerd Appel, Charli Schmalfuß, Fred Heil und Werner Brunnhuber wären sicher halb erfroren und verhungert heimgekehrt, gäbe es nicht die rettenden Engel Marliese Groh und Karin Appel, die sich um das leibliche Wohl der Schwerarbeiter kümmerten, wozu auch wärmende Getränke zählten. Die Schinderei hat sich gelohnt. Das Clubhaus hat nun wieder ein schönes Haupt und die Mitglieder freuen sich über die Neuerung. Da war die schwere Knochenarbeit bald vergessen.       MCA