Motorboot Club Altrip e.V.

Rhein-km 417 LU im Prinz-Karl-Wörth Hafen

Trauer um Ernst Teschke

Ernst Teschke

Nachruf

Am 31. Januar 2012 verstarb nach langer, schwerer Krankheit unser Wassersportfreund

Ernst Teschke

 
im Alter von 80 Jahren.

Der gebürtige Danziger kam am Ende des Zweiten Weltkrieges als Jugendlicher nach
Südwestdeutschland, wo er seine kaufmännische Ausbildung absolvierte und schließlich
in Speyer eine neue Heimat fand.
Ernst Teschke war 1968 Gründungsmitglied des Yachtclubs Otterstadt im Angelwald (YCOA)
und erwirkte 1972 die behördliche Genehmigung zum Bau des YCOA - Yachthafens im
Reffenthal, einem Altrheinarm bei Speyer. Im gleichen Jahr wurde er zum 1. Vorsitzenden
seines Clubs gewählt. Dieses Amt übte er bis 1986 aus.
Als dem motorisierten Wassersport in den Freizeitrevieren des Oberrheins Befahrensverbote
drohten, nahm Ernst Teschke die Interessen der Motorbootfahrer in einer Wassersport-
Verhandlungskommission wahr, in der alle Wassersport-Disziplinen vertreten waren.
Bei den Gesprächen mit den zuständigen Behörden ergab sich die Notwendigkeit, einen
Wassersport-Bedarfsplan zu erstellen. Hierbei leistete Ernst Teschke mit der Datensammlung
der Motorboot-Clubs am Oberrhein Pionierarbeit. Der Wassersport-Bedarfsplan Pfalz diente
später in anderen Bundesländern als Vorbild für regionale Bedarfspläne.
Seit 1985 wurden in den Bundesländern schrittweise Landesverbände gegründet,
um die Motorboot-Clubs in den Landessportbünden zu integrieren. Ernst Teschke war
Gründungsmitglied des Landesverbandes Motorbootsport Rheinland-Pfalz und er übernahm
in dem neuen Verband das Referat Umwelt- und Naturschutz als Landesumweltbeauftragter.
1989 wurde Ernst Teschke in das Präsidium des Deutschen Motoryachtverbandes berufen,
wo er die Umweltaufgaben, gemeinsam mit dem heutigen Präsidenten, Winfried Röcker,
bundesweit koordinierte. Es wurden Umweltbeauftragte in den Clubs und Landesverbänden
ernannt, Umweltseminare organisiert und Seminarschriften für die Schulung der Umwelt-
beauftragten verfasst. Ein wichtiger Schritt war die Zusammenarbeit mit der Deutschen
Gesellschaft für Umwelterziehung. Die jährliche Verleihung der BLAUEN FLAGGE an umwelt-
bewusste Wassersport-Clubs erweckte öffentliches Interesse bei Behörden, politischen
Parteien und Medien.
Durch sein langjähriges ehrenamtliches Engagement wurden Ernst Teschke viele Ehrungen
zuteil. Die Ehrenmitgliedschaft verliehen ihm der Yacht-Club Otterstadt, der Motorboot Club
Altrip, die Sportschiffer-Vereinigung Steinheim, der Yacht-Club Malchow und der Landesverband
Motorbootsport Mecklenburg-Vorpommern. Der Deutsche Motoryachtverband verlieh Ernst
Teschke die Goldene Ehrennadel mit Kranz, der Landesverband Motorbootsport Rheinland-Pfalz
ehrte ihn mit der Goldenen Ehrennadel und der Motoryachtclub Germersheim überreichte ihm
die Goldene Club-Ehrennadel.
Eine herausragende Auszeichnung für seinen unermüdlichen Einsatz im Dienst der Gesellschaft
war die Verleihung der Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz durch Ministerpräsident Kurt Beck.
2007 beendete Ernst Teschke seine aktive Tätigkeit für den Wassersport.
Wir sind von seinem Tod tief betroffen und werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Motorboot Club Altrip e.V.