Motorboot Club Altrip e.V.

Rhein-km 417 LU im Prinz-Karl-Wörth Hafen

MCA Bootswandertag 2014 nach Heidelberg zur Schloßbeleuchtung



Nach den sehr regnerischen Wochen im August hatte der Wettergott ein Einsehen und schickte,
pünktlich zum Bootswandertag des MC Altrip, Hoch „Görge“ vorbei. Am Freitag den 5. September
2014, wurden um 15 Uhr im Clubhafen die Leinen losgeworfen und 6 Boote mit ihren Crews
machten sich gemeinsam mit der „Tortuga“ unseres Sport- und Fahrtenwartes Alex Krisch auf
den Weg nach Heidelberg. Die Fahrt verlief angenehm und ohne Probleme.
Die beiden Neckarschleusen nahmen alle MCA Boote auf, sodaß man gemeinsam aufschleusen
konnte. Auch die Neulinge machten ihre Sache beim Schleusen sehr gut und so traf die kleine
Sportboot-Flotte gegen 19 Uhr beim MBC Heidelberg ein. Nach Einweisung in die Liegeplätze
wurden die Boote sicher vertäut.
MCA Ehrenmitglied Egon Schuster und seine Frau, sowie die Crews der „Marliese“ und „Charli“
erwarteten die Teilnehmer bereits. Nach herzlicher Begrüßung machten die Crews ihre Boote
und Kojen klar für die Nacht und anschließend traf man sich zum gemeinsamen Abendessen.
Der nächste Tag begann mit strahlendem Sonnenschein und einem tollen Frühstücksbuffet,
das von Hafenmeisterin Biggi Kippenhan und ihrem Team gezaubert wurde.
Am Freitag und Samstag waren einige Teilnehmer mit dem Auto und Zug angereist und Alex
Krisch begrüßte nochmals offiziell alle Mitglieder und Gäste des Motorboot Club Altrip.
Nach dem Frühstück war Zeit zur freien Verfügung eingeplant, die zu einem Stadtbummel oder
dem Besuch des Heidelberger Schlosses genutzt wurde. Der nächste gemeinsame Treffpunk
war um 16.30 Uhr das Wirtshaus „Zum Seppl“, eines der ältesten Studentenlokale der Stadt.
Hier gab es frisch gezapftes Bier der Kulturbrauerei Heidelberg, aber auch die Weintrinker
kamen nicht zu kurz. Die Speisekarte bot eine Auswahl für jeden Geschmack, so daß die
MCA’ler gegen 19 Uhr frisch gestärkt und gesättigt bei den Anlegern der Heidelberger Schiff-
fahrt ankamen. Unser Fahrgastschiff die „Merian“ wartete bereits, so daß es gleich an Bord
ging. Nach relativ kurzer Wartezeit legte unser Schiff auch schon ab und fuhr bis zur Staustufe
Heidelberg, die zusammen mit anderen Fahrgastschiffen passiert wurde, um dann wieder
zurück zu Ausgangsposition unterhalb der Alten Heidelberger Brücke zu fahren, von wo aus
man einen hervorragenden Blick auf die rote Bengalbeleuchtung des Schlosses und das
Feuerwerk hatte. Dann ging es zurück zum Anleger und zu den Booten.
Sonntags war nochmals gemeinsames Frühstück beim MBC Heidelberg und anschließend
machten sich die Crews gegen 12.45 Uhr wieder auf die Heimreise.
Durch die Schleusen Schwabenheim und Feudenheim ging es zurück zum Rhein.
Die Boote trafen nach gut 4 Stunden Fahrt und Schleusenzeit wieder sicher im schönen Hafen
des MCA bei km 417,9 ein.
Dank Sport- und Fahrtenwart Alex Krisch, der wie immer alles perfekt organisiert hatte, war
es wieder ein sehr gelungener Ausflug, der allen Teilnehmern mit Sicherheit lange in Erinnerung
bleiben wird.