Motorboot Club Altrip e.V.

Rhein-km 417 LU im Prinz-Karl-Wörth Hafen

MCA Bootswandertag 2015

  • MCA01.jpg
  • MCA02.jpg
  • MCA03.jpg
  • MCA04.jpg
  • MCA05.jpg
  • MCA06.jpg
  • MCA07.jpg
  • MCA08.jpg
  • MCA09.jpg
  • MCA10.jpg
  • MCA11.jpg
  • MCA12.jpg
  • MCA13.jpg
  • MCA14.jpg
  • MCA15.jpg
  • MCA16.jpg
  • MCA17.jpg
  • MCA18.jpg
  • MCA19.jpg
  • MCA20.jpg
  • MCA21.jpg
  • MCA22.jpg
  • MCA23.jpg
  • MCA24.jpg
  • MCA25.jpg
  • MCA26.jpg



Am Wochenende 4. bis 6. September fand der beliebte MCA Bootswandertag statt.
Acht Sportboote mit ihren Crews machten sich Freitag Nachmittag um 15°° Uhr auf die Fahrt
zum Winterhafen in Worms. Es war wenig Schiffsverkehr auf dem Rhein, so daß die Fahrt bei
relativ glattem Wasser, recht flott von statten ging. Der Zielhafen wurde nach gut 45 Minuten
erreicht.
Bei ihrer Ankunft wurden die MCA’ler herzlich in Empfang genommen. Nach einer kurzen
Verschnaufpause und einem Begrüßungssekt, machten sich die Teilnehmer „stadtfein“,
um gemeinsam zum nahegelegenen Backfischfest zu gehen. Hier gab es die erste Stärkung
bei Backfisch mit Kartoffelsalat, Bratwurst- und Steakbrötchen, Bier und Wein. Anschließend
bummelte man gemeinsam an den vielen bunt beleuchteten Ständen und Fahrgeschäften
vorbei und kam schließlich zum Riesenrad, wo einige mutige MCA’ler, in luftiger Höhe, eine
Runde über der Nibelungenstadt drehten. Erst spät am Abend ging es wieder zurück auf die
Boote.
Am nächsten Morgen war für die Teilnehmer ein leckeres Sektfrühstück im Restaurant Kosmas
des WSV Worms vorbereitet. Danach blieb etwas Zeit zur freien Verfügung, bevor man sich um
14.30 Uhr, am Bahnhof in Worms, zur Fahrt nach Eppelsheim traf. Auf dem Programm stand ein
Ausflug in das Weingut Bernhard-Räder im rheinhessischen Flomborn.
Nach einer guten halben Stunde Zugfahrt kam die Gruppe in Eppelsheim an, wo bereits ein
kleiner Bus auf unsere „Nichtwanderer“ wartete. Sport- und Fahrtenwart Alex Krisch verteilte
Pflümli und Ramazzotti, bevor sich die Wanderer zu einem gemütlichen 30 minütigen Fußmarsch
durch die Weinberge nach Flomborn aufmachten. Unsere Gastgeberin Ulla Bernhard-Räder
begrüßte uns im Hof des Weingutes und zur Einstimmung gab es gleich einen fruchtigen Prosecco,
zu dem mit Walnußöl bestrichenes Weißbrot mit Wildblüten gereicht wurde.
Bis zum Beginn der offiziellen Führung um 17 Uhr besuchten die MCA’ler das nahegelegene Dorffest
anläßlich des 250. Geburtstages des Kirchenrathauses.
Pünktlich trafen sich alle wieder im Hof des Anwesens zur offiziellen Führung durch fast 200 Jahre
Weingutsgeschichte. Im Rahmen einer mehrteiligen Weinverkostung machten wir, unter sach-
kundiger Führung der Eigentümerin, Stationen im Hof, dem historischen Teil des Hauses, dem
wunderschön angelegten Garten mit altem Baumbestand, dem Weinkeller, Kreuzgewölbe und
Tonnengewölbe des Weingutes. Danach ging es in den Verkaufsraum, wo im Anschluß an die
weißen Weinsorten, die Rotweine verkostet wurden. Hier durfte sich jeder Teilnehmer eine
Flasche seines bevorzugten Weines, passend zum Raclette aussuchen. Im Haupthaus war,
in der schönen Atmosphäre eines mit alten Möbeln ausgestatteten, getäfelten Raums, bereits
eine lange Tafel eingedeckt. Die MCA’ler nahmen daran Platz und es kam gleich eine gemütliche
Stimmung und gute Unterhaltung auf. Abschließend konnte man als Verdauerle Tresterbrand
oder Traubenlikör wählen und ein Espresso rundete das leckere Abendessen ab.
Mit Großraumtaxis fuhr man wieder nach Worms in den Hafen zurück.
Am nächsten Tag gab es nochmals ein gemeinsames Frühstück beim WSV und kurz vor Mittag
machten sich die Crews auf den Heimweg zum Hafen des MCA. Alex Krisch hatte mal wieder
eine rundum gelungene Veranstaltung geplant und organisiert, die allen Teilnehmern mit
Sicherheit lange in schöner Erinnerung bleiben wird.