Motorboot Club Altrip e.V.

Rhein-km 417 LU im Prinz-Karl-Wörth Hafen

MCA Bootswandertag 2016


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der MCA Bootswandertag am ersten Septemberwochenende, führte die MCA Skipper nach Mainz.
Zum diesjährigen Ausflug, hatten sich zahlreiche Teilnehmer angemeldet. Los ging es am Freitag,
den 02.09. gegen 15.00 Uhr, ein Zwischenstopp war in Oppenheim an der Bootstankstelle Fückel
vorgesehen. Gegen 18.00 trafen die MCA‘ler bei Rheinkilometer 497,2 im Winterhafen Mainz ein und
vertäuten ihre Boote an den zugewiesenen Liegeplätzen des Yachtclub Mainz e.V. - Anschließend
machten sich die Freizeitkapitäne und ihre Crews landfein und liefen die kurze Strecke zum Biergarten
an der Mole, mit direktem Blick auf den Rhein. Später am Abend stattete man dem Mainzer Weinmarkt
im einmaligen Ambiente des Stadtparks, einen Besuch ab. Das Weinfest ist eines der stimmungs-
vollstenund beliebtesten Mainzer Feste, bei dem die die teilnehmenden Winzer aus Rheinhessen
ihre Erzeugnisse vorstellen.
Am nächsten Tag gab es ein opulentes Marktfrühstück auf dem Liebfrauenplatz in der Mainzer
Innenstadt. Danach stand etwas Zeit zur freien Verfügung, um den Teilnehmern die Gelegenheit
zu geben, die schöne Stadt individuell zu erkunden. Um 14.30 war wieder offizieller Treffpunkt
auf dem Gutenbergplatz vor dem Theater. Gemeinsam liefen wir die Straßen hinauf zur Sektkellerei
Kupferberg, wo Alex eine Besichtigungstour für die Gruppe bestellt hatte. Unter fachkundiger Führung
besuchten wir die Ausstellungsräume, u.a. den Traubensaal. Der im Jugendstil gehaltene Raum, ein
Werk des Berliner Architekten Bruno Möhring, diente anlässlich der Weltausstellung 1900 in Paris als
repräsentatives Umfeld zur Präsentation der damaligen deutschen Spitzenweine. Franz und Florian
Kupferberg erwarben nach Beendigung der Weltausstellung diesen Pavillon und ließen ihn original-
getreu in Mainz wieder aufbauen. - Die Sektkellerei Kupferberg war zu jener Zeit ein Pionier der
Reklame in Deutschland. Man erkannte schon sehr früh deren Nutzen und Wirkung auf den Käufer.
Nach dem Besuch der Ausstellungsräume ging es in den Keller, wo die Sektherstellung und die damals
und heute verwendeten Verfahren zur Sektherstellung erläutert wurden. Zum Abschluss gab es im
Empfangsraum der Sektkellerei eine kleine Sektverkostung mit Brezeln. Dann ging es zurück in die
Mainzer Altstadt in den Gewölbekeller der historischen Weinstube „Rote Kopf“, wo sich MCA Ehren-
mitglied Egon Schuster mit Gattin zum Abendessen zu uns gesellten. Es war ein schöner und
unterhaltsamer Abend und alle, die vom Mainzer Nachtleben noch nicht genug hatten, trafen sich
noch in der Cocktailbar „Déjà Vu“ um einen „Absacker“ zu nehmen.
Am Sonntagmorgen hat es dann leider geregnet, aber bis wir unser Brunch im „Citrus“ genossen
hatten, spitzelte schon wieder die Sonne aus den Wolken. Ab 12.30 Uhr machte sich die kleine
MCA Flotte auf den Heimweg in den Heimathafen. Es war ein unterhaltsames und nicht zuletzt
informatives Wochenende, das von unserem Sport- und Fahrtenwart Alexander Krisch wieder
hervorragend organisiert war.